Selbsthilfegruppe in Jüterbog gestartet!

Am 06. August 2019 wurde die SHG Parkinson in Jüterbog gegründet.

Neben zahlreichen Betroffenen und Angehörige, konnten auch Frau Bauroth (Senioren- u. Behindertenbeauftragte des Landkreise Teletow-Fläming), Herr Fronhöfer (Selbsthilfeförderung AOK NordOst) und Herr Menzel (CDU Kreisverband) begrüßt werden.

Man wird sich zukünftig jeden dritten Dienstag um 15:00 Uhr im Nachbarschaftsheim, Mönchenstr.44, in Jüterbog treffen.

Zum Gruppensprecher wurde Andreas Bürger benannt.

Weitere Interessierte sind natürlich herzlich zu den Treffen eingeladen.

Termine 2019: | 17. September | 15. Oktober | 19. November | 17. Dezember |

09. August 2019

Selbsthilfegruppe in Luckenwalde wieder da!

Am 01. Juli, im Beisein der Senioren- und Behindertenbeauftragten des Landkreises Teltow-Fläming sowie der Leiterin des Gesundheitsstützpunktes Luckenwalde,  trafen sich Betroffene Angehörige und Interessierte aus der Region Luckenwalde zu einem ersten Informationsaustauch. Ziel soll es sein wieder eine eigene Selbsthilfegruppe  in der Kreishauptstadt zu haben.

Nach Informationen zur dPV wurde beschlossen, dass man sich am 5.August um 14.00 Uhr wieder im Haus Sonnenschein zusammensetzt um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Weitere Termine 2019: | 02. September* | 07. Oktober | 04. November | 09. Dezember | jeweils um 14:00 Uhr im Haus Sonnenschein (* im Kreishaus Luckenwalde)

02. Juli / 11. August 2019

Erstes Selbsthilfe-Treffen in Trebbin

Zu einem ersten Austausch trafen sich am 27. Juni zahlreiche Betroffene und deren Angehörige im Clauerthaus in Trebbin.

Informations- und Austauschbedarf war und ist im Besonderen bei der Suche nach Neurologen und Kliniken aber auch beim Grad der Behinderung und der Pflege vorhanden.

Alle Anwesenden sahen das Kennenlernen und den ersten Austausch positiv und als sehr hilfreich an.

Weitere (monatliche) Treffen und die Gründung einer Selbsthilfegruppe Parkinson sind geplant.

Termine 2019: | 15. August | 26. September | 17. Oktober | 28.November | 19. Dezember | jeweils um 16:00 Uhr im Clauerthaus

29. Juni / 11. August 2019

Brandenburger Präventionskonferenz

Zur 1. Brandenburger Präventionskonferenz hatten die Vertragspartner der Landesrahmenvereinbarung am 19. Juni nach Potsdam eingeladen.

Krankenkassen, Behörden und Verbände trafen sich unter dem Motto „Gemeinsam gestalten – Gesundheit fördern“.

Das Diskussions-Spektrum war breit, vom Gesund älter werden, über Arbeitswelt, bis hin zur Suchtprävention, war für viel Gesprächsstoff gesorgt.

Alle Teilnehmer eint das Ziel, soziale oder geschlechtsbezogene Ungleichheiten vermeiden und gleiche Gesundheitschancen für alle.

20. Juni 2019

4. Parkinson Symposium "Verwackelt"

Am Samstag, den 15. Juni fand das 4. Parkinson-Symposium „Verwackelt“ im Alexianer St. Joseph Krankenhaus in Berlin Weißensee statt.

Betroffene, Angehörige und Interessierte nutzten den Tag um sich auszutauschen, zu vernetzen oder um Neues aus Medizin und Forschung zu erfahren.

Die Workshops Bogenschießen, Keep Moving, Yuvedo sowie ein Erfahrungsaustausch für Angehörige im Bereich der Pflege und Betreuung wurden sehr gut angenommen.

Regen Zuspruch fand der Informationsstand der Landesgruppe Brandenburg und der Gruppe JuPa Brandenburg der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V..

Trotz der großen Hitze war es eine gut besuchte und gelungene Veranstaltung!

20. Juni 2019

8. Behindertenpolitische Konferenz

Schwerpunkt der Konferenz war das 10-jährige Jubiläum der Ratifikation der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland und deren Umsetzungsstand im Land Brandenburg (v.a. in Bezug auf die anstehende Landtagswahl).

Attila Weidemann moderierte durch die Veranstaltung, die mit 140 Teilnehmern aus verschiedenen Verbänden sehr gut angenommen wurde.

Fazit: Es wurde einiges erreicht aber es gibt noch viel zu tun!

08. Juni 2019

Fit trotz(t) Parkinson

Unter diesem Motto hatte die AOK Nordost zu einem Aktionstag am 01. Juni in der Reha Müritz Klinik Klink eingeladen.

Die Bewegung stand an diesem Tag im Focus. So gab es geführte Radtouren über 5, 10 und 15 km mit Tipps und Tricks vom Bahnradolympiasieger Stefan Nimke. Aber auch Nordic Walking, Ergometer high dadence cycling und Tischtennis standen zur Auswahl.

Für Fachgespräche stand Dr. Andrich von der Klinik am Haussee zur Verfügung.

Trotz der geringen Teilnehmerzahl von Betroffenen war es ein Aktionstag mit schönen Momenten.

01. Juni 2019

Empfang der Selbsthilfe

Der Paritätische Brandenburg hatte am 22. Mai alle Akteure der Selbsthilfe, wie Selbsthilfegruppen, -organisationen und -kontaktstellen, aber auch Vertreter*innen aus Politik, öffentlicher Verwaltung und Krankenkassen zu einem Empfang der Selbsthilfe in die Landesgeschäftsstelle des Paritätischen Landesverbandes eingeladen.

Die Landesgruppe Brandenburg der Deutschen Parkinson Vereinigung war mit einem Informationsstand vor Ort und präsentierte aktivierende Verfahren, wie Boxen, Drums Alive oder Smovey bei Morbus Parkinson.

Bei allen Mitwirkenden möchten wir uns recht herzlich bedanken!

24. Mai 2019

Tage der offenen Türen

Im Zuge der Aktionswoche Selbsthilfe 2019 " Wir hilft" fanden Tage der offenen Türen statt, wo die LG Brandenburg aktiv mitwirkte.

20. Mai - Tag der offenen Tür bei der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Brandenburg e.V.

21. Mai - Tag der offenen Tür in der Selbsthilfekontaktstelle "Fläming" in Jüterbog

23. Mai - Tag der offenen Tür in der Selbsthilfekontaktstelle "Haus der Begegnung" in Potsdam

Erfahrungsaustausch und das Herstellen neuer Kontakte stand an diesen Tagen im Vordergrund. Wir danken allen Beteiligten für das aktive Miteinander!

23. Mai 2019

Vernissage in Eisenhüttenstadt

Kunst als Therapie

In ein tiefes Loch fiel Elke Starke, als sie von ihrer Parkinson-Erkrankung erfuhr. Heraus half der heute 60-jährigen das Malen in verscheidenen Techniken. Einige ihrer Bilder stellt die Cottbuserin bis Ende Juni in der Selbsthilfe-Zentrale Eisenhüttenstadt, im Kastanienhof 3 aus.

09. Mai 2019

Europäischer Aktionstag Kleinmachnow

Jeder Mensch hat ein Recht auf „Inklusion“, also darauf, ein gleichberechtigter Teil der Gesellschaft zu sein.

Mit dem Motto "MissionInklusion - Die Zukunft beginnt mit dir" richtete sich der Aktionstag am 09. Mai an alle Interessierte. Es wurden Begegnungspunkte geschaffen, die Menschen mit und ohne Behinderung dazu einluden sich zum Thema Inklusion auszutauschen, Neues auszuprobieren und miteinander in Kontakt zu treten.

Regionale Akteure informieren über Freizeit-, Ausbildung und Beratungs- sowie Betreuungsangebote der Region. Begleitet wird der Aktionstag von einem bunten Bühnenprogramm.

Auch die Landesgruppe Brandenburg und die SHG Ludwigfelde der Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. beteiligte sich an der Veranstaltung.

09. Mai 2019

Inklusionspreis Brandenburg 2019

Potsdam (dpa/bb) - Vier Kunstprojekte haben am 08. Mai den Brandenburger Inklusionspreis erhalten. Sozialministerin Susanna Karawanskij (Linke) verlieh den mit je 2000 Euro dotierten Preis an den Kreativzirkel "Dahmshöher Art" der Lebenshilfe in Fürstenberg/Havel (Oberhavel) sowie an das Frankfurter Theater im Schuppen für die inklusive Theatergruppe "B-Rührung" und das Festival "Junges Theater", wie das Sozialministerium Brandenburg mitteilte. Außerdem wurde der Literaturclub im Potsdamer Haus der Begegnung für die "Schreibwerkstatt Liteclub" ausgezeichnet, ebenso der "Distelhof" in Karstädt (Prignitz) für das Projekt "ErfahrungsRaum für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung".

Der Inklusionspreis wurde bereits zum dritten Mal ausgelobt, dieses Jahr unter dem Motto "Inklusive Kunst". "Kunst schafft kreative Freiräume und kann so Barrieren eigentlich spielend leicht überwinden", sagte Karawanskij laut Mitteilung. Mit dem Preis soll Kunst von Menschen mit Behinderung stärker wahrgenommen werden.

Eine mit je 1000 Euro dotierte besondere Anerkennung bekamen außerdem die Lebenshilfe Brandenburg-Potsdam für die Ideen für das "Tanztheater Anders" sowie die Firma Secret Forest aus Berlin. Sie liefert die Anregungen für das inklusive Festival "Zurück zu den Wurzeln", das jedes Jahr im Juni bei Niedergörsdorf (Teltow-Fläming) veranstaltet wird.

8. Mai 2019

6. Seminar JuPa Nord

Ca. 90 Betroffene und Angehörige fanden den Weg nach Hamburg zum 6. Info-Seminar.  Auch die Landesgruppe Brandenburg & JuPa Brandenburg war vor Ort.

Es war eine sehr gute Veranstaltung mit lebhaften Diskusionen. Danke dem Organisationsteam!

04. Mai 2019

Mensch & Natur

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Parkinson Syndrom Berlin e.V. und der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. RG Berlin fand am 3. Mai in der Urania Berlin eine Informationsveranstaltung mit dem Schwerpunktthema "Bewegungstherapie auf dem Pferd bei Morbus Parkinson" statt.

Es wurde eine im Dezember 2018 durchgeführte Pilotstudie erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben der Studienleiterin waren auch die Probanden anwesend. Den zahlreichen Gästen berichteten sie über ihre positiven Erfahrungen und Verbesserungen durch die Therapie.

Dr. Reinhard Ehret berichtete noch über Halluzinationen und dem kognitiven Abbau bei Parkinson-Syndromen.

03. Mai 2019

Ehrennadel für Ehepaar Huschke

Auf Vorschlag der Landesgruppe Brandenburg der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. wurden Gabi und Peter Huschke für ihre langjährige und ehrenamtliche Tätigkeit in der Selbsthilfe die Ehrennadel mit Urkunde der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Brandenburg e.V. verliehen.

Gabi Huschke ermöglicht durch ihren unermüdlichen Einsatz als Angehörige ihrem Mann eine Teilhabe am Leben. Peter Huschke war von 2010 bis 2016 im Vorstand der LAG-SH und Landesbeauftragter Brandenburgs der dPV. Seit 2007 Mitglied in der dPV, engagieren sich beide uneigennützig und selbstlos in der Selbsthilfe und im „normalen“ Leben.

Für Ihre Leistungen als Betroffener und Angehörige gilt beiden unsere größte Hochachtung und Dankbarkeit!

13. April 2019

Feierstunde in der Fachklinik Beelitz-Heilstätten

Am 11. April, anlässlich des Weltparkinsontages, fand in der Parkinsonklinik Beelitz-Heilstätten eine Feierstunde zur Ernennung der Klinik als offiziell anerkanntes Parkinson-Zentrum des Landes Brandenburg statt. In diesem Rahmen wurde auch das 20-jährige Jubiläum der Klinik gewürdigt.

Neben zahlreichen Gästen aus der Politik und dem Gesundheitswesen war auch die Landesgruppe Brandenburg und die Regionalgruppe Ludwigsfelde der Deutschen Parkinson Vereinigung geladen. Grußworte der Landesgruppe wurden durch unsere stellv. Landesbeauftragte, Kirsten Vesper, vorgetragen. Den musikalischen Abschluss übernahm die Drums Alive Gruppe der SHG Ludwigsfelde.

Prof. Ebersbach und seinem Team möchten wir an dieser Stelle für ihren unermüdlichen Kampf mit und gegen unsere Krankheit danken!

11. April 2019

Boxen gegen Parkinson

Unter dem Motto "Wir boxen uns ins Leben" fand am 05. April in den Räumen von Box-Kultur-Berlin ein Event statt.

Im Vordergrund standen jungerkrankte Menschen mit Parkinson, der persönlicher Austausch unter Betroffenen & Angehörigen aber auch das Angebot von Box Training als Therapie gegen Parkinson.

Für gute Stimmung sorgte das Trio "Bring That Thing". Bilder von Ingrid Fleischer & Prof. Alexander Urban (beide Betroffene) wurden für die Selbsthilfe versteigert.

Silvia Buth (dPV-JuPa Brandenburg) und Jean Langfeld (Box-Kultur-Berlin) aber auch allen anderen fleißigen Helfern gilt unser größter Dank für den gelungenen Abend.

05. April 2019

Gruppenleitertagung März 2019

Vom 29. - 31. März fand die gemeinsame Gruppenleitertagung und Schulungsveranstaltung der Länder Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern statt.

Seniorenmesse Schwedt/Oder

Mehr als 50 Aussteller und viele Schwedter Vereine, darunter auch die SHG Parkinson, haben am 20. März die Seniorenmesse an den Uckermärkischen Bühnen gestaltet. Es war die neunte Messe dieser Art.

Für die tatkräftige Unterstützung an dem Tag dankt die LG Brandenburg der Regionalgruppe Schwedt/Oder und der LAG-SH.

20. März 2019

3. Potsdamer Patiententag Parkinson

Die Landesgruppe Brandenburg war mit einem Infostand präsent.

Workshop "Neue Hompage"

14 Teilnehmer fanden sich zu dem Workshop „Aufbau und Bearbeitung der neuen dPV Homepage“ in Beelitz-Heilstätten am 25. Januar zusammen.

In den Räumlichkeiten der Akademie für Sozial- u. Gesundheitsberufe fanden wir wieder ideale Bedingungen. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Frau Seibt und Frau Schettig von der Akademie für die sehr gute Vorbereitung.

Ziel des Workshops war es, den Aufbau und die Möglichkeiten der Bearbeitung der neuen dPV Homepage zu erläutern und aktiv an der Gestaltung mitzuwirken. Aber auch das äußerliche Erscheinungsbild der Regionalgruppendomain im Land Brandenburg sollte einheitlicher und übersichtlicher dargestellt werden.

Fazit nach einem anstrengenden Tag ist: Wir sind auf einem guten Weg, haben aber noch einige Hürden zu nehmen. Jeder konnte etwas mitnehmen!

Für das positive Feedback der Teilnehmer, insbesondere was den Zusammenhalt und das gute Miteinander angeht, möchte ich mich im Namen der Landesbeauftragten recht herzlich bedanken.

25. Januar 2019